Augusto Roa Bastos umringt von Mikrofonen.
Deutschlandfunk Kultur

Geflüchtete Schriftsteller - Weltliteratur aus dem Exil

Lesart - das Literaturmagazin | 17.06.2021 | 19 Min.
Augusto Roa Bastos umringt von Mikrofonen.
Erscheinungsdatum
17.06.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Diktatoren fürchten Schriftsteller, sagt der Autor Marko Martin. Deshalb leben viele im Exil. Das sei problematisch, weil sie dort als Autoren unsichtbar werden, meint die Schriftstellerin Annika Reich. Andererseits entstand im Exil Weltliteratur. Annika Reich und Marko Martin im Gespräch mit Joachim Scholl www.deutschlandfunkkultur.de, Lesart Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/06/17/muss_literatur_politisch_sein_was_heisst_pol_engagement_drk_20210617_1008_9928bed3.mp3

Empfohlene Inhalte