Meyer-Burckhardts Frauengeschichten · Bettina Reitz: Wir brauchen eine Frauenquote

Bettina Reitz, Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film München
NDR Info

Bettina Reitz: Wir brauchen eine Frauenquote

Meyer-Burckhardts Frauengeschichten · 04.04.2021 · 26 Min.
Bettina Reitz, Präsidentin der Hochschule für Fernsehen und Film München
Erscheinungsdatum
04.04.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Bettina Reitz hat das Film- und Fernsehgeschäft von allen Seiten kennengelernt: Als Studentin jobbte sie beim Hessischen Rundfunk und unterstützte mit ihren Recherchen Hans-Joachim Kulenkampff in der Sendung "Einer wird gewinnen". Sie hatte in der damaligen Vor-Internet-Zeit beste Voraussetzungen, erzählt sie, denn ihre Eltern besaßen einen 24-bändigen Brockhaus. Später war sie Regie-Assistentin, Autorin, Produzentin, Redakteurin beim Fernsehspiel, Gründungsmitglied einer Filmgesellschaft, Geschäftsführerin der Degeto und Fernsehdirektorin beim Bayerischen Rundfunk. Sie verantwortete preisgekrönte Produktionen wie das Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" des seinerzeit noch unbekannten jungen Regisseurs Florian Henckel von Donnersmarck. Als Präsidentin der Münchner Hochschule für Film und Fernsehen sieht sie den Werdegang ihrer Studierenden mit gemischten Gefühlen: Nach dem Studium bekommen die Studenten interessante Jobs und die Studentinnen müssen nehmen, was übrigbleibt. Ihre Forderung: "Für eine gewisse Zeit, vielleicht für fünf Jahre, brauchen wir eine Frauenquote." Meyer-Burckhardts Frauengeschichten: hier sind Frauen zu Gast, die in der Öffentlichkeit stehen, die einen spannenden Lebensweg oder einen interessanten Beruf haben - oder auch einfach nur Erfahrungen gemacht haben, über die Hubertus Meyer-Burckhardt mit ihnen reden möchte.