Mikrokosmos · Urbane Freiräume für Kunst - Berlin Allesandersplatz

Jahrelanger Leerstand am Alex, der lange Komplex des ehemaligen Hauses der Statistik der DDR, ca 55.000 m2 Nutzflaeche. Seit gut einem Jahr ziert ein riesiger Schriftzug -Stop Wars- die Front zur Karl-Marx-Allee, aktuell ergaenzt mit Dach-Schriftzug Alesa
Deutschlandfunk

Urbane Freiräume für Kunst - Berlin Allesandersplatz

Mikrokosmos · 04.10.2019 · 44 Min.
Jahrelanger Leerstand am Alex, der lange Komplex des ehemaligen Hauses der Statistik der DDR, ca 55.000 m2 Nutzflaeche. Seit gut einem Jahr ziert ein riesiger Schriftzug -Stop Wars- die Front zur Karl-Marx-Allee, aktuell ergaenzt mit Dach-Schriftzug Alesa
Erscheinungsdatum
04.10.2019
Rubrik
Sender
Sendung

Berlin gilt als Stadt der Subkultur und Künste. Nährboden dafür waren bis jetzt die vielen Freiflächen, auf denen jeder tun und lassen konnte, was er wollte. Die Freiräume werden weniger, doch ausgerechnet am zentralen Alexanderplatz hat sich nun eine große Experimentierfläche eröffnet. Von Manfred Götzke www.deutschlandfunk.de, Mikrokosmos - Die Kulturreportage Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/10/04/urbane_freiraeume_fuer_kunst_berlin_allesandersplatz_dlf_20191004_1915_b1789b67.mp3