Nennt mich Claudio! · Nono non troppo. Abbados schwieriges Verhältnis zur Moderne

Claudio Abbado © Cordula Groth
rbbKultur

Nono non troppo. Abbados schwieriges Verhältnis zur Moderne

Nennt mich Claudio! · 18.04.2021 · 116 Min.
Claudio Abbado © Cordula Groth
Erscheinungsdatum
18.04.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Claudio Abbado schien sich für junges Repertoire stark zu machen, gründete „Wien Modern“, kehrte dann aber zur Tradition zurück. Er war ein Erneuerer, der Vorsicht bei der eigenen Revolution walten ließ. Nach Bartók, Nono und in Spurenelementen Wolfgang Rihm kam eigentlich nicht mehr so sehr viel. Nachlese einer Zukunft von gestern.