Organisiertes Verbrechen - Recherchen im Verborgenen · Suisse Secrets – Schmutziges Geld (1/3)

Der beleuchtete Schriftzug einer Filiale der Schweizer Bank Credit Suisse
NDR Info

Suisse Secrets – Schmutziges Geld (1/3)

Organisiertes Verbrechen - Recherchen im Verborgenen · 20.02.2022 · 31 Min.
Der beleuchtete Schriftzug einer Filiale der Schweizer Bank Credit Suisse

Eine anonyme Quelle spielt der Süddeutschen Zeitung streng vertrauliche Daten zu. Sie stammen aus dem Inneren der Schweizer Großbank Credit Suisse. Gemeinsam machen sich mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten weltweit an die Auswertung der Kontodaten. Dabei stoßen sie auf Kriminelle, korrupte Autokraten und fragwürdige Manager. Und hier in Deutschland fördern sie dabei eine Kontonummer zutage, die eine neue Spur legt in einem der größten deutschen Wirtschaftskrimis – dem Siemens-Schmiergeldskandal. Eure Fragen zur Recherche? Schreibt uns: rechere[at]ndr[punkt]de Die krimminellen Kunder der Credit Suisse: https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/suisse-secrets-105.html Suisse Secrets - der Film. 30 Minuten exklusiv in der ARD Mediathek: Film in der ARD-Mediathek: https://1.ard.de/suisse_secrets Die Recherche der Journalisten im "Organized Crime and Corruption Reporting Project": https://www.occrp.org/en Autor des Podcasts: Benedikt Strunz Twitter: https://twitter.com/B_Strunz Redaktion: Lena Gürtler Regie: Hannah Brünnjes An den Suisse Secrets-Recherchen beteiligt waren: Massimo Bognanni, Lisa-Maria Hagen, Volkmar Kabisch, Elena Kuch, Johannes Jolmes, Antonius Kempmann, Benedikt Strunz und Julia Wacket Technische Realisation: Georg Czoske, Sven André Köpke und Dennis Schröder Podcast-Tipp: Slahi - 14 Jahre Guantanamohttps://www.ardaudiothek.de/sendung/slahi-14-jahre-guantanamo/92249100/