Eine Frau schaut durch ein Prisma, in dem sich ihre Augen spiegeln.
Deutschlandfunk Kultur

Gesellschaft im Therapiemodus - Wir psychologisieren uns zu Tode

Politisches Feuilleton · 29.10.2020 · 4 Min.
Eine Frau schaut durch ein Prisma, in dem sich ihre Augen spiegeln.
Erscheinungsdatum
29.10.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Mit Freuds Psychoanalyse im Gepäck traten die 68er an, um das Individuum von gesellschaftlichen Zwängen zu befreien. Doch das hat einen Hyperindividualismus befördert, der gesellschaftliche Probleme zu persönlichen verklärt, meint Ann-Kristin Tlusty. Gedanken von Ann-Kristin Tlusty www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/10/29/wir_psychologisieren_uns_zu_tode_drk_20201029_0721_507f762e.mp3

Empfohlene Inhalte