Politisches Feuilleton · Gestrichene Mohammed-Passage bei Dante - Ein Fall von falscher Fürsorge

Buchmalerei aus der Göttlichen Komödie (1307-1321), Dante und Vergil durchwandern im Inferno den Wald der Selbstmörder. 
Deutschlandfunk Kultur

Gestrichene Mohammed-Passage bei Dante - Ein Fall von falscher Fürsorge

Politisches Feuilleton · 26.04.2021 · 5 Min.
Buchmalerei aus der Göttlichen Komödie (1307-1321), Dante und Vergil durchwandern im Inferno den Wald der Selbstmörder. 
Erscheinungsdatum
26.04.2021
Rubrik
Sender
Sendung

In einer Neuübersetzung von Dantes "Göttlicher Komödie" in den Niederlanden wurde eine Passage über Mohammed in der Hölle gestrichen, um die Gefühle von Muslimen nicht zu kränken. Der Psychiater Sama Maani hält das für ein vorgeschobenes Argument. Ein Einwurf von Sama Maani www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/04/26/gestrichene_mohammed_passage_ein_fall_von_falscher_drk_20210426_0720_0a9a8d0b.mp3