Ein Mann in der New Yorker Bronx läuft an einem geschlossenen Geschäft vorbei. Auf den Rolläden steht "We will survive", aufgenommen am 16. April 2020.
Deutschlandfunk Kultur

New Yorker Alltag in der Coronakrise - Der sehnliche Wunsch nach Nähe

Politisches Feuilleton · 20.04.2020 · 4 Min.
Ein Mann in der New Yorker Bronx läuft an einem geschlossenen Geschäft vorbei. Auf den Rolläden steht "We will survive", aufgenommen am 16. April 2020.
Erscheinungsdatum
20.04.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Das Coronavirus hat New York schwer getroffen. Das Gesundheitssystem ist zusammengebrochen, viele Opfer können nur in Massengräbern bestattet werden. Die Journalistin Sacha Verna lebt seit 20 Jahren dort und beschreibt die Stadt im Ausnahmezustand. Ein Bericht von Sacha Verna www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/04/20/corona_alltag_in_new_york_drk_20200420_0721_946689fb.mp3