Politisches Feuilleton · Sedantag als Mahnung - Blut, Eisen und unrühmliche Geschichte

Nacht der Schlacht bei Sedan: Ein Gemälde zeigt den siegrreichen Bismarck im Gespräch mit dem unterlegenen Napoleon III.,  (gemalt von Camphausen).
Deutschlandfunk Kultur

Sedantag als Mahnung - Blut, Eisen und unrühmliche Geschichte

Politisches Feuilleton · 02.09.2020 · 4 Min.
Nacht der Schlacht bei Sedan: Ein Gemälde zeigt den siegrreichen Bismarck im Gespräch mit dem unterlegenen Napoleon III.,  (gemalt von Camphausen).
Erscheinungsdatum
02.09.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Vor 150 Jahren endete die Schlacht von Sedan: Der Sieg über die französische Armee führte zur Gründung eines deutschen Nationalstaates - und wurde im Kaiserreich zum Gedenktag. Der Publizist Konstantin Sakkas über ein schwieriges Jubiläum. Ein Standpunkt von Konstantin Sakkas www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/09/02/sedantag_blut_eisen_und_unruehmliche_geschichte_drk_20200902_0720_0a6b1e44.mp3