Politisches Feuilleton · Staatsleistungen - Die Kirchen sollten nicht aus dem Steuersäckel finanziert werden

Ein Krizifix am Altar im Kölner Dom.
Deutschlandfunk Kultur

Staatsleistungen - Die Kirchen sollten nicht aus dem Steuersäckel finanziert werden

Politisches Feuilleton · 30.04.2020 · 4 Min.
Ein Krizifix am Altar im Kölner Dom.
Erscheinungsdatum
30.04.2020
Rubrik
Sender
Sendung

570 Millionen Euro: Soviel zahlen die Bundesländer den Kirchen allein in diesem Jahr an "Staatsleistungen". Seit der napoloeonischen Zeit gibt es diese jährliche Subvention. Damit müsse Schluss sein, sagen Matthias Bertsch und Christoph Fleischmann. Ein Kommentar von Matthias Bertsch und Christoph Fleischmann www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/04/30/staatsleistungen_an_die_kirchen_noch_ein_letztes_geschenk_drk_20200430_0730_da0e649f.mp3