Illustration: eine Frau sitzt am Schreibtisch, eine Hand tippt auf ihre Schulter und viele Sprechblasen und Medien strömen auf sie ein.
Deutschlandfunk Kultur

Zukunftsgestaltung - Wandel als Dogma

Politisches Feuilleton | 16.02.2021 | 4 Min.
Illustration: eine Frau sitzt am Schreibtisch, eine Hand tippt auf ihre Schulter und viele Sprechblasen und Medien strömen auf sie ein.
Erscheinungsdatum
16.02.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Nichts darf bleiben, wie es ist: Der Transformationsberater Hans Rusinek attestiert der Gesellschaft ein fast religiöses Verhältnis zum Wandel. Dabei wird fast nie hinterfragt, ob das, was vorher war, auch wirklich änderungsbedürftig ist. Überlegungen von Hans Rusinek www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/02/16/zukunftsgestaltung_wandel_als_dogma_drk_20210216_0720_766f4c1f.mp3

Empfohlene Inhalte