Live-Auftritt von Johnny Cash im Kalifornischen Staatsgefängnis Folsom Prison | Bild: WDR/WDR/Northern Light Productions
BR

Hommage an Johnny Cash: "I'm just singing about life"

Pop&Rewind - der Nachtmix Podcast · 11.09.2023 · 54 Min.
Live-Auftritt von Johnny Cash im Kalifornischen Staatsgefängnis Folsom Prison | Bild: WDR/WDR/Northern Light Productions
Erscheinungsdatum
11.09.2023
Rubrik
Sender
Podcast

"Johnny Cash is god!" Das sagte mir schon 1994 der Bassist der Tindersticks, Mark Colwill, der mir an jenem Sommersonntag auf dem englischen Glastonbury Festival mit einer Flasche Whiskey in der Hand selig lächelnd entgegenwankte und das dreimal wiederholte. Wie zehntausend andere Popfans hatten wir gerade das erste Konzert von Johnny Cash in Europa erlebt, auf dem "The man in black" die Songs aus seinem ersten "American Recordings" - Album live präsentierte und uns die Metamorphose vom abgehalfterten Country-Star zum geläuterten Folksänger zeigte, die ihm der weit jüngere Hip-Hop-Produzent Rick Rubin ermöglicht hatte. Johnny Cash war damals 62 Jahre alt und die Popfans feierten ihn hier wie einen neuen Helden. In Glastonbury nahm das gigantische Comeback des Johnny Cash also diesseits des Atlantiks seinen Anfang und er war sichtlich gerührt von so viel Zuneigung. "Das hatte ich einfach nicht erwartet, vor allem nicht von einem so jungen Publikum", sagte er zu mir Backstage. Das längere Interview mit Johnny Cash habe ich wenig später im Münchner Zirkus Krone mit ihm geführt, exklusiv für den Zündfunk. Anlässlich des 20. Todestages von Johnny Cash, der sich am 12. September 2023 jährt, lässt Judith Schnaubelt die Begegnung mit Johnny Cash noch einmal Revue passieren, wir hören in dieser Stunde das Interview mit Johnny Cash und Songs aus den "American Recordings."