Die verstorbene Sängerin Sinead O'Connor | Bild: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Igor Vidyashev
BR

Wie Bob Dylan Sinead O'Connor beeinflusst hat

Pop&Rewind - der Nachtmix Podcast · 04.08.2023 · 55 Min.
Die verstorbene Sängerin Sinead O'Connor | Bild: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Igor Vidyashev
Erscheinungsdatum
04.08.2023
Rubrik
Sender
Podcast

Vor kurzem ist Sinead O'Connor verstorben. Auf Facebook hat Bob Dylan einen Brief veröffentlichen lassen, den die mitunter tragische Künstlerin an Dylan zu seinem 70. Geburtstag geschrieben hat. Darin bedankt sich Sinead O'Connor bei Bob Dylan für seine Platte "Slow Train Coming", die sie als Teenagerin zur Musik gebracht hat, auch weil Dylan auf der Platte zeigt, dass es auch wirklich gute Musik mit relgiösen Inhalten geben kann. In dieser Stunde mit Perlen aus der Popgeschichte mit Michael Bartle hören wir deshalb Sinead O'Connor und ihr Idol Bob Dylan, aber auch Musik von Rayko Müller, der als Isolee sehr schöne elektronische Musik macht. Und wir hören in dieser Stunde Perlen vom Reggae-Altmeister Burning Spear, der mit 75 Jahren in Deutschland wieder auf Tour geht. Sowie Fatboy Slim, der auch schon 60 Jahre alt geworden ist und bei uns erzählt, dass er durch jamaikanische Musik auf den "Skank" kam.