PULS Musikanalyse - der Podcast · Tocotronic: Von Außenseitern zur Indie-Institution mit Jan Müller und Paul Pötsch (18)

Tocotronic: Von Außenseitern zur Indie-Institution mit Jan Müller und Paul Pötsch (18)
PULS

Tocotronic: Von Außenseitern zur Indie-Institution mit Jan Müller und Paul Pötsch (18)

PULS Musikanalyse - der Podcast · 28.01.2022 · 46 Min.
Tocotronic: Von Außenseitern zur Indie-Institution mit Jan Müller und Paul Pötsch (18)
Erscheinungsdatum
28.01.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Tocotronic gelten als eine der wichtigsten deutschen Bands aller Zeiten. Durch ihre klugen Texte, ihre antinationalistische Grundeinstellung und ihre Anschlussfähigkeit zu Hochkultur und Punk wurden sie - gewollt oder ungewollt - zum Feuilleton-Liebling. Und auch von Musiker:innen werden Tocotronic oft als prägender Einfluss genannt. Aber wieso können sich eigentlich scheinbar alle auf Tocotronic einigen? Anlässlich ihres 13. Albums "Nie wieder Krieg” wollen wir in dieser Folge rausfinden, warum Tocotronic im deutschen Indie für das gehalten werden, was Goethe für deutsche Dichtung war. Und zwar mit hochqualifizierter Unterstützung: Jan Müller, Gründungsmitglied und Bassist von Tocotronic, und Super-Fan Paul Pötsch von der Hamburger Band Trümmer. Mit ihnen sprechen wir darüber, wie Tocotronic mit der eigenen Intellektualität spielen und was sie für das Männlichkeitsbild im Rock getan haben. Außerdem haben wir für alle, die bis jetzt noch keinen Zugang zu Tocotronic gefunden haben, praktische Einsteigertipps parat.