Queer Crimes Staffel 2 Folge 9 "Der Werwolf von Hannover"
ARD

Hannover-Werwolf Haarmann 

Queer Crimes – Verbrechen aus der LGBTQIA+-Community · 05.12.2023 · 53 Min.
Queer Crimes Staffel 2 Folge 9 "Der Werwolf von Hannover"
Erscheinungsdatum
05.12.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Knochenberge in der Leine. Angespülte Schädel. Deutschland im Umbruch. Marvin und Irina besprechen die Zeit der Weimarer Republik, die Kriminalistik des 19. Jahrhunderts und die schreckliche Mordserie, die Fritz Haarmann bis heute weltbekannt machte. Hannover ist in den Zwanziger  Jahren als krimineller Hotspot bekannt, unter anderem auch als Umschlagplatz für Schieber- und Schmuggelgeschäfte. Haarmann lockte in dieser Zeit junge Männer zu sich nach Hause, die er am Hauptbahnhof in Hannover traf. Manche von ihnen überlebten, über 20 von ihnen kehrten nie mehr nach Hause zurück. Die Presse machte aus ihm ein schwules Monster ohne Gewissen, ohne Gnade für seine Opfer. Der niedersächsische Volksmund dichtete Lieder wie: “Warte, warte nur ein Weilchen, bald kommt Haarmann auch zu dir, mit dem kleinen Hackebeilchen macht er Hackefleisch aus dir”. Aber wer half Fritz Haarmann bei seinen Verbrechen? Welche Rolle spielte, dass Haarmann auch für die Polizei als Spitzel arbeitete? Was waren seine letzten Worte?  Queer Crimes ist eine Produktion des Mitteldeutschen Rundfunk und wird moderiert von Marvin Standke und Irina Schlauch.  Irina Schlauch ist die weltweit erste “Princess Charming” aus der gleichnamigen lesbischen Datingshow, Juristin und Autorin. Marvin Standke arbeitet als Journalist, Moderator und Formatentwickler.  Alle Folgen Queer Crimes findet ihr in der ARD Audiothek!