radioeins und Freitag Salon · Freiheit und Menschsein in Zeiten der Pandemie – was zählt, was fehlt?

Olivia Mitscherlich-Schönherr © Privat
radioeins

Freiheit und Menschsein in Zeiten der Pandemie – was zählt, was fehlt?

radioeins und Freitag Salon · 17.05.2021 · 55 Min.
Olivia Mitscherlich-Schönherr © Privat
Erscheinungsdatum
17.05.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Was bedeutet heute eigentlich Freiheit? Die Pandemie hat die Gesellschaft verändert und viele ihrer Freiheiten eingeschränkt. Nie dagewesene Kompromisse zwischen Freiheit und dem Schutz von Menschenleben mussten getroffen werden. Die Diskussionen über richtig und falsch, moralisch und unmoralisch, Solidarität und persönlicher Freiheit sind mittlerweile allgegenwärtig. Doch sie drehen sich zunehmend im Kreis. Abschließende, befriedigende Antworten bleiben aus. Auch für Philosophin Olivia Mitscherlich-Schönherr ist klar, die Debatten der letzten Monate waren lediglich von zwei Entgegensetzungen geprägt: Individuum versus Gemeinschaft und Lebensschutz versus Selbstbestimmung. Das greift aber zu kurz, so die Philosophin.