Religionen · Kolonialer Sklavenhandel in Deutschland - Als Prestigeobjekte gehalten

Ausschnitt aus den Fresken von Michele Colonna und Agostino Mitelli im Palazzo Pitti, Florenz. 
Deutschlandfunk Kultur

Kolonialer Sklavenhandel in Deutschland - Als Prestigeobjekte gehalten

Religionen · 28.06.2020 · 6 Min.
Ausschnitt aus den Fresken von Michele Colonna und Agostino Mitelli im Palazzo Pitti, Florenz. 
Erscheinungsdatum
28.06.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Auch Deutschland war in den Sklavenhandel verstrickt. Die ersten Spuren finden sich bereits im 17. Jahrhundert: Die evangelische Kirche verzeichnete Sklaven, die in deutschen Landen getauft wurden - auch um sie anschließend zur Schau zu stellen. Von Gunnar Lammert-Türk www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/06/28/vom_sklaven_zum_prestigeobjekt_lutherische_taufen_von_drk_20200628_1450_c2dc2521.mp3