Religionen · Opfertod im Christentum - Wenn Menschen einfach verzeihen können - warum nicht Gott?

Gemälde von Jesus am Kreuz, ca. 16. Jahrhundert.
Deutschlandfunk Kultur

Opfertod im Christentum - Wenn Menschen einfach verzeihen können - warum nicht Gott?

Religionen · 18.07.2021 · 13 Min.
Gemälde von Jesus am Kreuz, ca. 16. Jahrhundert.
Erscheinungsdatum
18.07.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Jesus musste am Kreuz sterben, um die Menschen von Schuld zu erlösen. Diese Überzeugung ist ein Herzstück des Christentums. Der Theologe Magnus Striet widerspricht: Ein Gott, der ein Blutopfer braucht, um zu vergeben, sei moralisch fragwürdig. Magnus Striet im Gespräch mit Sandra Stalinski www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/07/18/starb_jesus_als_suehnopfer_gespraech_mit_magnus_striet_drk_20210718_1425_5099a31a.mp3