Sack Reis · Als Russin gegen Putins Krieg: "Nur etwas Schmerzhaftes kann dein Weltbild crashen."

Die Sack Reis Hosts Merve Kayikci und Malcolm Ohanwe
DASDING

Als Russin gegen Putins Krieg: "Nur etwas Schmerzhaftes kann dein Weltbild crashen."

Sack Reis · 12.05.2022 · 36 Min.
Die Sack Reis Hosts Merve Kayikci und Malcolm Ohanwe
Erscheinungsdatum
12.05.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Ganze drei Minuten hat Anastasias erster Protest gegen den Krieg gedauert. Dann wurde sie festgenommen. Ihr Heimatland Russland geht seit Monaten durch unsere Schlagzeilen - als Aggressor-Land, das seit dem 24. Februar einen großflächigen Krieg in der Ukraine führt, unterstützt vom Großteil der russischen Bevölkerung. Anastasia lebt in Moskau und hält pauschales Russland-Bashing dennoch für falsch: Auch sie hat nämlich früher zu denjenigen gehört, die ihre Regierung kaum angezweifelt hat. Sie weiß, wie die Propaganda in Russland funktioniert und wie schwer es ist, die eigene Weltsicht zu hinterfragen. Trotz ihrer Festnahme gehört sie weiterhin zu den Wenigen in Russland, die sich offen gegen den Krieg aussprechen und protestieren. Dabei nimmt sie in Kauf, ihren Job zu verlieren oder sogar für Jahre ins Gefängnis zu kommen. Sie selbst war mittlerweile schon dreimal in Haft, hat den Kontakt zu einigen Menschen abbrechen müssen und leidet seit Kriegsbeginn an Panikattacken. Doch die Sorge um ihre Freunde in der Ukraine überwiegt die Angst - sie will helfen und mit ihren Mitmenschen in Russland möglichst in Dialog bleiben. Ihrer Meinung nach könne man nur durch Dialog ein Umdenken in der Bevölkerung herbeiführen. Und auch den Mut zum Widerstand. *Folgt uns gerne auf Instagram: https://www.instagram.com/sack_reis_podcast/ *Auch Merve Kayikci freut sich über Nachrichten: https://www.instagram.com/primamuslima/?hl=de *Mehr zu den aktuellen Entwicklungen in dem Krieg zwischen Russland und der Ukraine: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-donnerstag-119.html