Sack Reis · Sudan: "Wir Frauen haben eine Revolution ermöglicht" - Mit Musik und Social Media für Demokratie kämpfen

Anda aus dem Sudan
DASDING

Sudan: "Wir Frauen haben eine Revolution ermöglicht" - Mit Musik und Social Media für Demokratie kämpfen

Sack Reis · 07.04.2022 · 27 Min.
Anda aus dem Sudan
Erscheinungsdatum
07.04.2022
Rubrik
Sender
Sendung

#BlackLivesMatter, #stopputin oder #supporthongkong - Vielleicht habt ihr auch schon mal ein Hashtag benutzt, um euch zu solidarisieren mit einer politischen Bewegung in einem anderen Land. Aber bringt das überhaupt was? Ja, sagt Anda und sie muss es wissen. Denn sie lebt im Sudan und dort ist seit vier Jahren eine Revolution im Gange. Andas Leben besteht eigentlich nur noch aus Protesten - gegen das Militär und für mehr Frauenrechte. Eigentlich studiert Anda Entwicklungshilfe. Aber ihr Studium pausiert, erst wegen der Proteste, dann wegen der Coronakrise. Was Anda in dieser unruhigen Zeit aber Kraft gibt: Ihre Band, die Musik und Gemeinschaft auf der Straße bei den Protesten und eben auch die internationale Solidarität, die die auf Social Media sieht: #blueforsudan war zum Beispiel eine der Aktionen. "Hashtags geben einem das Gefühl: Ihr seid nicht allein", sagt Anda. Im Gespräch mit Malcolm erzählt sie, wie vor allem die Frauen es geschafft haben, den Regierungschef Al-Baschir nach 30 Jahren zu stürzen und sich mehr Freiheitsrechte zu erkämpfen. Aber sie erklärt auch, warum der Kampf noch lange nicht vorbei ist.