Sein und Streit - Das Philosophiemagazin · Chinabild in der Viruskrise - Was Philosophie mit Corona-Rassismus zu tun hat

Eine Person überquert eine breite Straße, sonst sind keine Autos oder Menschen zu sehen.
Deutschlandfunk Kultur

Chinabild in der Viruskrise - Was Philosophie mit Corona-Rassismus zu tun hat

Sein und Streit - Das Philosophiemagazin · 19.04.2020 · 5 Min.
Eine Person überquert eine breite Straße, sonst sind keine Autos oder Menschen zu sehen.

In der Coronakrise haben negative China-Stereotype Konjunktur. Auch der Philosoph Alain Badiou stimmt in diesen Chor ein. Und offenbart damit, wie eng der Vernunftbegriff der Aufklärung mit rassistischen Denkmustern verwoben ist, meint die Sinologin Lea Schneider. Von Lea Schneider www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/04/19/chinabild_in_der_viruskrise_was_philosophie_mit_drk_20200419_1345_c7c344fd.mp3