Sein und Streit - Das Philosophiemagazin · Kommentar zur Lage nach der US-Wahl - Der Trumpismus ist nicht zu Ende

Das White House in Washington DC bei Nacht, in einem Fenster scheint Licht.
Deutschlandfunk Kultur

Kommentar zur Lage nach der US-Wahl - Der Trumpismus ist nicht zu Ende

Sein und Streit - Das Philosophiemagazin · 15.11.2020 · 4 Min.
Das White House in Washington DC bei Nacht, in einem Fenster scheint Licht.

Noch ist unklar, wie sich der Machtwechsel in den USA vollziehen wird. Eins steht aber fest: Trump mag gehen, der Trumpismus bleibt - in vielen Köpfen, eventuell auch in der republikanischen Partei. Das ist gefährlich, kommentiert Nils Markwardt. Von Nils Markwardt www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/11/15/kommentar_zur_lage_nach_der_us_wahl_der_trumpismus_ist_drk_20201115_1345_247682c2.mp3