Die Illustration zeigt einen Mann neben einem Loch, im Form eines Puzzleteils im Boden.
Deutschlandfunk Kultur

Philosoph Geert Keil über Fehlbarkeit - Warum wir uns nie sicher sein können - und es trotzdem Wahrheit gibt

Sein und Streit - Das Philosophiemagazin · 19.01.2020 · 36 Min.
Die Illustration zeigt einen Mann neben einem Loch, im Form eines Puzzleteils im Boden.

Verrechnet, verlesen, verrannt - uns unterlaufen ständig Fehler. Trotzdem gibt es Dinge, die wir für unbedingt wahr halten, zum Beispiel, dass eins plus eins zwei ergibt. Wie können wir fehlbar und uns zugleich einer Sache bombensicher sein? Moderation: Simone Miller www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/01/19/fehlbarkeit_warum_wir_uns_nie_sicher_sein_koennen_drk_20200119_1310_4bb7af67.mp3

Empfohlene Inhalte