Medienmagazin 13.07.2024
radioeins

Casper-Special

Sounds & Stories · 25.11.2023 · 114 Min.
Medienmagazin 13.07.2024
Erscheinungsdatum
25.11.2023
Rubrik
Sender
Podcast

In den 2010er-Jahren konnten Rapper wie Casper, Marteria und Trettmann inhaltliche Schwerpunkte jenseits des Deutsch-Rap-Geprotzte setzen, und damit ungeahnte kommerzielle Erfolge feiern. Sie behandelten in ihren Texten neben der ganzen Feierei auch ihre eigenen Ängste, ihre Dämonen und Depressionen. Casper veröffentlicht heute mit "Nur liebe, immer" sein sechstes, überaus persönliches Studioalbum, und Trettmann hat in diesem Jahr auf seinem Album "Insomnia" mit sich selbst, und seinem Leben in den letzten Jahren abgerechnet. Marteria hat mit "Wald" einen Song veröffentlicht, dessen Einnahmen komplett der Organisation "Plant For Future e.V." zugute kommen, und seine neue Single "Der Mensch stammt von den Waffen ab" erfährt in diesem Jahr leider mehr Aktualität, als wir ertragen können. Und dann ist da noch die Berliner Schauspielern und Sängerin Paula Hartmann, die letztes Jahr mit "Nie Verliebt" ihr Debütalbum veröffentlichen konnte. Hartmann selbst ist eigentlich keine Rapperin, sie glänzt vielmehr mit nachdenklichen und persönlichen Lyrics, sowie mit ihrer ebenso intensiven wie zerbrechlichen Stimme. Aber Paula Hartmann lud auf "Nie Verliebt" den deutsch-amerikanischen Rapper Casper zum Duett, ('Kein Happy End'), und ist überraschenderweise die zur Zeit mit Abstand liebste, weibliche Feature-Gästin der heute in "Sounds & Stories" zu behandelnden deutschen Rap-Stars mit Hirn.