Sport am Wochenende · Sport und Kolonialismus - Warum Rassismus tief in der Sportindustrie verankert ist

Junge Läufer sind auf einer Straße im roten Sand rund um die Kleinstadt Iten im hügeligen Hochland Kenias unterwegs
Deutschlandfunk

Sport und Kolonialismus - Warum Rassismus tief in der Sportindustrie verankert ist

Sport am Wochenende · 20.12.2020 · 8 Min.
Junge Läufer sind auf einer Straße im roten Sand rund um die Kleinstadt Iten im hügeligen Hochland Kenias unterwegs
Erscheinungsdatum
20.12.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Weltspiele (12) | Läufer aus Subsahara-Afrika haben eine bessere Ausdauer? Afroamerikanische Basketballer springen höher? Rassistische Stereotype halten sich hartnäckig. Die Gründe liegen auch im Kolonialismus. Doch auch im Sport werben nun mehr Netzwerke für nicht-weiße Führungskräfte - und damit für Differenzierung. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Sport Hören bis: 19.01.2038 04:14