SWR Aktuell im Gespräch · Bringt der Ukraine-Krieg den Ostermärschen wieder mehr Teilnehmer?

Luftballons bei einem Ostermarsch, auf einem ist eine Friedenstaube zu sehen
SWR Aktuell

Bringt der Ukraine-Krieg den Ostermärschen wieder mehr Teilnehmer?

SWR Aktuell im Gespräch · 14.04.2022 · 4 Min.
Luftballons bei einem Ostermarsch, auf einem ist eine Friedenstaube zu sehen
Erscheinungsdatum
14.04.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Pazifistisch und antimilitaristisch und vor allem: Für den Frieden! Das ist der Gedanke hinter den Ostermärschen. Der erste überhaupt fand 1958 in Großbritannien statt, zwei Jahre später auch der erste in Deutschland. Gemeinsam für den Frieden auf die Straße zu gehen war vor allem zur Zeit des Kalten Krieges vielen ein Bedürfnis. Nach dem Ende der Sowjetunion wurde die Rolle der Ostermärsche immer kleiner. Jetzt allerdings führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Wie wichtig in diesem Zusammenhang die Ostermärsche sind, schätzt Dieter Rucht, Professor für Soziologie und Experte für politische Mobilisierung, im Gespräch mit SWR-Aktuell-Moderator Jonathan Hadem ein.