SWR Aktuell im Gespräch · Linke-Finanzexperte De Masi sieht Sprengkraft in der Cum-Ex-Affäre

Fabio De Masi (Die Linke) spricht bei der Debatte über den Schlussbericht des Wirecard-Untersuchungsausschusses in der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag.
SWR Aktuell

Linke-Finanzexperte De Masi sieht Sprengkraft in der Cum-Ex-Affäre

SWR Aktuell im Gespräch · 19.08.2022 · 5 Min.
Fabio De Masi (Die Linke) spricht bei der Debatte über den Schlussbericht des Wirecard-Untersuchungsausschusses in der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag.
Erscheinungsdatum
19.08.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Die Cum-Ex-Affäre bekommt für Bundeskanzler Scholz ein neues Kapitel: Scholz soll heute im Cum-Ex-Skandal vor dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss der Hamburger Bürgerschaft aussagen. Die zentrale Frage: ob er in seiner Zeit als Hamburger Erster Bürgermeister Einfluss auf die Steuerbehörden genommen hat. Die hatten Forderungen gegen die Warburg Bank verjähren lassen - später wurde das Geld zwar gezahlt, aber das war da noch nicht absehbar. Er hat jede Verwicklung in den Finanzskandal von sich gewiesen. Fabio de Masi glaubt ihm nicht - er war bis 2021 stellvertretender Vorsitzender der Linkspartei im Bundestag und finanzpolitischer Sprecher. Im Gespräch mit SWR2 Aktuell-Moderator Ralf Hecht sagt er: "Scholz gibt immer nur zu, was man ihm unter die Nase halten kann.” Unter welchen Umständen die Affäre für Scholz gefährlich werden könnte, erklärt er im Interview.