SWR Aktuell im Gespräch · Sechs Monate Krieg: Ukrainerinnen und Ukrainer erleben Unabhängigkeitstag in Angst

Ein Blick auf zerstörte russische Militärfahrzeuge in der Innenstadt von Kiew.
SWR Aktuell

Sechs Monate Krieg: Ukrainerinnen und Ukrainer erleben Unabhängigkeitstag in Angst

SWR Aktuell im Gespräch · 25.08.2022 · 4 Min.
Ein Blick auf zerstörte russische Militärfahrzeuge in der Innenstadt von Kiew.
Erscheinungsdatum
25.08.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Der 24. August war in zweierlei Hinsicht ein besonderes Datum für die Ukraine: Zum einen war es der Tag der Unabhängigkeit, zum anderen hat der russische Angriffskrieg vor genau sechs Monaten begonnen. Die Angst, Russland könnte seine Attacken verstärken, hat sich bewahrheitet: Mindestens 22 Menschen sind bei einem Raketenangriff in der Mitte des Landes getötet worden. Kiew ist zwar verschont geblieben - doch die Angst herrschte auch dort, wie der Leiter des Kiewer Büros der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung, Marcel Röthig, berichtet. Er hält sich zur Zeit in Georgien auf, hat aber mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sprechen können: "Viele haben die Hauptstadt verlassen. Auch unsere Kolleginnen und Kollegen sind vorsichtshalber aufs Land gefahren, weil man nicht wusste, was an diesem Tag - und möglicherweise auch an den folgenden Tagen - passiert.” Inwieweit trotzdem wieder ein Stück weit Normalität in Kiew herrschen kann, erzählt er im Gespräch mit SWR Aktuell-Moderator Andreas Herrler.