Ein Angestellter arbeitet an Solarpaneelen auf einem schwimmenden Solarzellen-Park in der ostchinesischen Provinz Anhui. Chinesische Behörden investierten circa 131 Millionen Euro (1 Milliarde Yuan) in einen schwimmenden 150-Megawatt-Solarpark, der Energiegewinnung und Fischerei kombinieren soll.
SWR Aktuell

China - Erneuerbare Energien und Kohle-Boom

SWR Aktuell Kontext · 08.12.2023 · 19 Min.
Ein Angestellter arbeitet an Solarpaneelen auf einem schwimmenden Solarzellen-Park in der ostchinesischen Provinz Anhui. Chinesische Behörden investierten circa 131 Millionen Euro (1 Milliarde Yuan) in einen schwimmenden 150-Megawatt-Solarpark, der Energiegewinnung und Fischerei kombinieren soll.
Erscheinungsdatum
08.12.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Vor der Weltklimakonferenz: Mehr Kohle in China - trotzdem Vorreiter? In der Inneren Mongolei entsteht gerade einer der weltgrößten Solarparks der Welt. China gilt als Pionier in erneuerbaren Energien. Andere Länder sind abhängig etwa von chinesischen Solarmodulen und Windturbinen. Auch in China selbst schreitet der Ausbau rasch voran. Parallel investiert China derzeit aber auch kräftig in Kohle - von der Mine bis zum Kraftwerk. Wie das zusammen geht und was es für die Klimaziele des Landes bedeutet - unsere China-Korrespondentinnen Marie Mallinckrodt und Eva Lamby-Schmitt sind diesen Fragen nachgegangen ...