SWR2 Archivradio · Olympia-Attentat (1): Die Geiselnahme - Berichte vom Tag

Ein maskierter arabischer Terrorist zeigt sich am 5.9.1972 auf dem Balkon des israelischen Mannschaftsquartiers im Olympischen Dorf der Münchner Sommerspiele. Arabische Terroristen der Untergrundorganisation "Schwarzer September" dringen am frühen Morgen in das Dorf ein, überwältigen im mittleren Block die israelischen Athleten und erschießen zwei mitglieder der Mannschaft.
SWR2

Olympia-Attentat (1): Die Geiselnahme - Berichte vom Tag

SWR2 Archivradio · 13.08.2022 · 37 Min.
Ein maskierter arabischer Terrorist zeigt sich am 5.9.1972 auf dem Balkon des israelischen Mannschaftsquartiers im Olympischen Dorf der Münchner Sommerspiele. Arabische Terroristen der Untergrundorganisation "Schwarzer September" dringen am frühen Morgen in das Dorf ein, überwältigen im mittleren Block die israelischen Athleten und erschießen zwei mitglieder der Mannschaft.
Erscheinungsdatum
13.08.2022
Rubrik
Sender
Sendung

5.9.1972 | 10 Tage lang waren die Olympischen Spiele in München 1972 das, was sie eigentlich sein sollten: Ein friedliches internationales Sportereignis. Am Morgen des 5. September 1972 ändert sich das schlagartig. Palästinensische Terroristen der Organisation "Schwarzer September" dringen ins Quartier der israelischen Mannschaft ein, töten zwei der Sportler, den Ringertrainer Moshe Weinberg sowie den Gewichtheber Josef Romano. Neun weitere nehmen sie als Geiseln.