Irme Stetter-Karp, Präsidentin vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und Präsidentin des Synodalen Weges, und Georg Bätzing, Bischof von Limburg, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und Präsident des Synodalen Weges, eröffnen die Synodalversammlung.
SWR2

Reformen in der katholischen Kirche - Ist der Synodale Weg am Ende?

SWR2 Forum · 13.03.2023 · 45 Min.
Irme Stetter-Karp, Präsidentin vom Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und Präsidentin des Synodalen Weges, und Georg Bätzing, Bischof von Limburg, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz und Präsident des Synodalen Weges, eröffnen die Synodalversammlung.
Erscheinungsdatum
13.03.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Zum fünften und letzten Mal haben sich am Wochenende Katholikinnen und Katholiken, Bischöfe und Laien, in Frankfurt getroffen, um über Reformen abzustimmen. Zentrale Fragen wie zum Beispiel die Weihe von Frauen zu Priesterinnen oder die Einrichtung eines Synodalen Ausschusses werden vom Papst jedoch abgelehnt. Welche Reformen sind also durchsetzbar? Ist der Synodale Weg gescheitert? Silke Arning diskutiert mit Prof. Dr. Georg Bier - Kirchenrechtler, Universität Freiburg, Dr. Irme Stetter-Karp - Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Ulrich Pick - SWR Fachredaktion Religion und Gesellschaft