Eine Passantin kühlt sich am Brunnen vor dem Hauptbahnhof Hannover ab
SWR Kultur

"Klimaanpassung ist ein sozialer Prozess": Wie Kommunen mit der Hitze umgehen können

Kultur aktuell · 10.07.2023 · 7 Min.
Eine Passantin kühlt sich am Brunnen vor dem Hauptbahnhof Hannover ab
Erscheinungsdatum
10.07.2023
Rubrik
Sender
Sendung

Es wird immer heißer und das ist jetzt schon ein Problem für Kommunen und vor allem für ihre Einwohner. Besonders ältere und kranke Menschen leiden unter aufgeheizten Straßenzügen. Den Handlungsbedarf hätten die Kommunen mittlerweile erkannt, sagt Hartmut Fünfgeld, Professor für Geografie an der Universität Freiburg. "Seit dem Hitzesommer ist das Thema angekommen." Fünfgeld hat über drei Jahre gemeinsam mit kleinen und mittleren Kommunen in Baden-Württemberg erforscht, wie Städte kühl und lebenswert gehalten werden können. Die wichtigsten Mittel - Verschattung und Verdunstung durch öffentliche Wasserstellen - seien überall einsetzbar, wenn auch teilweise sehr teuer. Aber die Kommunen müssten auch ein individuelles Konzept entwickeln, angepasst auf ihre Einwohner. "Das bedeutet, dass man frühzeitig in den Dialog gehen muss. Und dann kommen auch tolle Ideen aus der Zivilgesellschaft."