Studierende haben schon immer wenig Geld, seit einiger Zeit wird die Lage aber prekärer: WG-Zimmer für 500 Euro, während der Corona-Pandemie sind Nebenjobs weggefallen, hohe Inflation und Energiekosten.
SWR Kultur

Arm an der Uni - Was Geldnot für Studierende bedeutet

Das Wissen · 02.03.2024 · 29 Min.
Studierende haben schon immer wenig Geld, seit einiger Zeit wird die Lage aber prekärer: WG-Zimmer für 500 Euro, während der Corona-Pandemie sind Nebenjobs weggefallen, hohe Inflation und Energiekosten.
Erscheinungsdatum
02.03.2024
Rubrik
Sender
Sendung

Fast jeder dritte Studierende ist arm. Corona-Pandemie, Inflation und Energiekrise haben die Sorgen vieler verstärkt. Geldnot wirkt sich auch auf die Bildungsgerechtigkeit aus. Von Christine Werner (SWR 2023) | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/studierende-arm | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: https://ard.social/@SWR2Wissen