Clara Zetkin, aufgenommen während des Internationalen Kongresses für gesetzlichen Arbeitsschutz 1897 in Zürich / Schweiz. Die am 5. Juli 1857 in Wiederau geborene und am 20. Juni 1933 in Archangelskoje bei Moskau verstorbene Politikerin hatte den Internationalen Frauentag (von der SPD 1914 auf den 8. März festgelegt und nach mehrfachen Unterbrechungen 1980 wiederbelebt) 1911 initiiert.
SWR Kultur

Clara Zetkin - Vorkämpferin für Frauenrechte und Frieden

Das Wissen · 17.06.2023 · 28 Min.
Clara Zetkin, aufgenommen während des Internationalen Kongresses für gesetzlichen Arbeitsschutz 1897 in Zürich / Schweiz. Die am 5. Juli 1857 in Wiederau geborene und am 20. Juni 1933 in Archangelskoje bei Moskau verstorbene Politikerin hatte den Internationalen Frauentag (von der SPD 1914 auf den 8. März festgelegt und nach mehrfachen Unterbrechungen 1980 wiederbelebt) 1911 initiiert.
Erscheinungsdatum
17.06.2023
Rubrik
Sender
Podcast

Sie kämpfte für das Frauenwahlrecht und träumte von Sowjetdeutschland. Lenin war ihr Freund, Stalin trug ihren Sarg. Zetkin führte ein intensives Leben, ihre Politik wirkt bis heute. Von Julia Haungs. (SWR 2023) | Manuskript und mehr zur Sendung: http://swr.li/clara-zetkin | Bei Fragen und Anregungen schreibt uns: wissen@swr2.de | Folgt uns auf Mastodon: https://ard.social/@SWR2Wissen