Bayern 2

Bitcoin-Hype: warum die Kryptowährung mehr Strom verbraucht, als die Niederlande

Tagesticket - Der Früh-Podcast · 24.02.2021 · 17 Min.
Erscheinungsdatum
24.02.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Lange Zeit waren Kryptowährungen wie der Bitcoin als Zahlungsmittel für Drogenhandel im Darknet verschrien. Doch spätestens seit Tesla-Chef Elon Musk über eine Millarde Dollar in Bitcoin investiert hat, geht der Hype durch die Decke. Aber das hat seinen Preis. Es sind gewaltige Energiemengen nötig, um neue Kryptomünzen zu finden, sogenanntes Mining. Was da genau passiert und warum das so viel Strom frisst, wie der gesamte Energiebedarf der Niederlande, das verrät uns Ulrich Gallersdörfer von der TU München.

Empfohlene Inhalte