Theodor Herzl am Balkon des Hotels in Basels, in dem er während des ersten Zionistenkongresses wohnte.
WDR 5

Lieber im Kaffeehaus als in der Synagoge: Zionist Theodor Herzl

WDR Zeitzeichen · 03.07.2024 · 15 Min.
Theodor Herzl am Balkon des Hotels in Basels, in dem er während des ersten Zionistenkongresses wohnte.
Erscheinungsdatum
03.07.2024
Rubrik
Sender
Podcast

Der junge Herzl wollte alle Wiener Juden taufen lassen, dann ließ ihn der Antisemitismus in Europa umdenken. Am 03.07.1904 starb er als Wegbereiter des jüdischen Staats. Zunächst wird er für seine Idee ausgelacht, später gefeiert: Schon früh denkt Theodor Herzl über einen eigenen Judenstaat nach – allerdings nicht so, wie er heute existiert. In seiner Vorstellung leben Juden und Nichtjuden friedlich zusammen, ohne Militär. *** Das ist unsere wichtigster Interviewpartner: Michael Brenner (Historiker)