Nina Simone, US-Pianistin, -Sängerin und -Komponistin
WDR 5

Nina Simones "Mississippi Goddam" uraufgeführt (im Februar 1964)

WDR Zeitzeichen · 29.02.2024 · 15 Min.
Nina Simone, US-Pianistin, -Sängerin und -Komponistin
Erscheinungsdatum
29.02.2024
Rubrik
Sender
Sendung

Jetzt reicht's! Nina Simone erträgt den alltäglichen und tödlichen Rassismus nicht mehr – und komponiert in 20 Minuten einen Protestsong, der niemanden kaltlässt... Ihr größter Wunsch ist es, die "erste schwarze Konzert-Pianistin" der USA zu werden. Doch der klassische Konzertbetrieb wird von weißen Männern dominiert, die Nina Simone fehlendes Talent bescheinigen. Nina Simone lässt sich nicht stoppen. Sie wird zur "Hohepriesterin des Soul". In ihrer Musik verschmelzen Jazz, Blues, Gospel, R&B und Pop. Und ihre Stimme erhebt sie in den 1960er Jahren gegen Rassismus und Unterdrückung der Schwarzen in den USA. Besonders eindringlich in ihrem Song "Mississippi Goddam", den sie unter dem Eindruck rassistischer Morde in nur einer Stunde komponiert. *** Das ist unsere wichtigsten Quelle: Nina Simone: Meine schwarze Seele. Erinnerungen. Deutsch von Brigitte Jakobeit. Hamburg 1993. *** Die Macher und Macherinnen hinter diesem Zeitzeichen: Autor: Ulrich Biermann, Autorin: Veronika Bock, Redaktion: David Rother