weiter lesen · Gabriele Riedle: "In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg"

Gabriele Riedle © Claudius Pratsch
rbbKultur

Gabriele Riedle: "In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg"

weiter lesen · 18.06.2022 · 50 Min.
Gabriele Riedle © Claudius Pratsch
Erscheinungsdatum
18.06.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Gabriele Riedle ist In Dschungeln. In Wüsten. Im Krieg unterwegs, als Reporterin und Berichterstatterin. Sie war in Afghanistan, im Jemen, in Libyen und Liberia, Papua Neuguinea und in der Mongolei und hat hat dort Rebellenkämpfe und Bürgerkriege versucht zu verstehen, Machtübernahmen und Diktatorenstürze, Verteilungskämpfe um Land und Bodenschätze. In ihrem Roman lässt sie die Ich-Erzählerin als Kriegs- und Krisenreporterin über ihren Beruf, ihre Einsätze und ihre "Spezies" reflektieren, die sich "immer wieder über den Weg laufen, in Absteigen und in Nobelherbergen, in Flüchtlingslagern und in den marmorglatten Hotelfoyers diktatorischer Regime". Gabriele Riedle nennt ihren Beruf eine Lebensweise, ihre Erzählerin spricht von einem „Abenteuerroman, den wir unser Leben nennen durften“. "Eine Art Abenteuerroman", so ist das Buch in der Anderen Bibliothek auch noch betitelt. Unter welchen Bedingungen arbeiten Kriegs- und Krisenreporter*innen und wie lässt sich davon literarisch erzählen - das ist Thema dieser Folge von "weiter lesen". Am Mikrofon: Nadine Kreuzahler und Thomas Geiger