weiter lesen · Yade Yasemin Önder: "Wir wissen, wir könnten, und fallen synchron"

Yade Yasemin Önder © dpa/Henning Kaiser
rbbKultur

Yade Yasemin Önder: "Wir wissen, wir könnten, und fallen synchron"

weiter lesen · 16.07.2022 · 44 Min.
Yade Yasemin Önder © dpa/Henning Kaiser
Erscheinungsdatum
16.07.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Da fliegen Buchstaben durch die Luft, Dinge und Menschen aus dem Fenster, der Vater stirbt einen spektakulären Tod und die Hinterbliebenen - Mutter und Tochter - verstehen sich nicht.„Wir wissen, wir könnten, und fallen synchron“ ist Familienroman und Bulimie-Erzählung, Identitätssuche und Gewalt-Untersuchung, vor allem aber ist es ein sprachliches Feuerwerk, das in Fragmenten, Listen, Szenen, Reimen und Wiederholungen seinen Themen auf die Spur zu kommen versucht. Yade Yasemin Önder wurde 1985 in Wiesbaden geboren und gewann 2018 den Open Mike Wettbewerb mit Auszügen aus ihrem Roman, der ihr Prosa-Debüt ist. Bisher hat sie vor allem Theaterstücke veröffentlicht. In "weiter lesen" spricht Yade Yasemin Önder darüber, warum sie eigentlich gar keine Prosa schreiben wollte, wie Rassismus innerhalb binationaler Familien funktioniert und wie Klang und Rhythmus ihr Schreiben bestimmen. Am Mikrofon: Nadine Kreuzahler und Thorsten Dönges