Weltzeit · Geflüchtete im Norden Mosambiks - Die Opfer eines Terrors, über den niemand spricht

Mehrere Frauen stehen mit Eimern und anderen Gefäßen vor dem Camp. Im Hintergrund sind Zelte zu sehen.
Deutschlandfunk Kultur

Geflüchtete im Norden Mosambiks - Die Opfer eines Terrors, über den niemand spricht

Weltzeit · 10.12.2020 · 23 Min.
Mehrere Frauen stehen mit Eimern und anderen Gefäßen vor dem Camp. Im Hintergrund sind Zelte zu sehen.
Erscheinungsdatum
10.12.2020
Rubrik
Sender
Sendung

Die Provinz Cabo Delgado in Mosambik erlebt drei Krisen zur selben Zeit: die Folgen des Zyklons Kenneth, die Corona-Pandemie - und die Überfälle durch militante Islamisten. Mehr als eine halbe Million Menschen sind vor diesem Terror auf der Flucht. Von Stefan Ehlert www.deutschlandfunkkultur.de, Weltzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/12/10/krieg_in_mosambik_der_terror_und_die_fluechtlinge_drk_20201210_1830_18763724.mp3