Blick in eine Ausstellung mit - hier nicht gut zu erkennenden - Fotos von Folteropfern in Syrien, die von einem forensischen Fotografen mit dem Decknamen Caeser an die Öffentlichkeit gebracht wurden, aufgenommen am 8. Juli 2020 in der privaten North Univ
Deutschlandfunk Kultur

Kriegsverbrechen in Syrien - Die Jagd nach den Schuldigen

Weltzeit | 12.01.2021 | 26 Min.
Blick in eine Ausstellung mit - hier nicht gut zu erkennenden - Fotos von Folteropfern in Syrien, die von einem forensischen Fotografen mit dem Decknamen Caeser an die Öffentlichkeit gebracht wurden, aufgenommen am 8. Juli 2020 in der privaten North Univ
Erscheinungsdatum
12.01.2021
Rubrik
Sender
Sendung

Fast zehn Jahre dauert der Krieg in Syrien inzwischen und ein Ende ist nicht absehbar. Russland blockiert die internationale Strafverfolgung von Assad, aber Syrer im Exil suchen andere Wege, die furchtbaren Kriegsverbrechen zu ahnden - mit Erfolg. Von Annette Kammerer, Jonas Schreijäg und Kristin Helberg www.deutschlandfunkkultur.de, Weltzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/01/12/kriegsverbrechen_in_syrien_die_jagd_nach_den_schuldigen_drk_20210112_1830_9e0977dc.mp3

Empfohlene Inhalte