Eine bräunliche Kaulquappe, die einem jungen Frosch bereits ähnlich sieht, schwimmt an einer grünen Wasserpflanze vor schwarzem Hintergrund.
Bremen Zwei

Sich verwandeln | Von Metamorphosen bei Fröschen und Libellen

Wie die Tiere · 07.11.2022 · 29 Min.
Eine bräunliche Kaulquappe, die einem jungen Frosch bereits ähnlich sieht, schwimmt an einer grünen Wasserpflanze vor schwarzem Hintergrund.
Erscheinungsdatum
07.11.2022
Rubrik
Sender
Podcast

Huch! Gerade eben kroch noch eine braune Larve durch einen Teich – und schwuppdiwupp – wenig später ist aus ihr eine schillernde Libelle geworden, die durch die Lüfte fliegt! Eine andere Verwandlung macht die kleine Kaulquappe durch, aus der ein schicker Frosch wird. Wie kriegen die das hin? Mit Magie? Falsch! "Metamorphose" ist das Zauberwort, das zum Beispiel dafür steht, dass aus einer Larve ein ausgewachsenes Insekt wird. Doch dieser Vorgang dauert nicht immer wie bei Schmetterlingen, Libellen oder Fröschen einige Wochen – sondern kann auch gleich mehrere Jahre in Anspruch nehmen. Biologe Mario Ludwig und Daniel Kähler von Bremen Zwei entdecken in dieser Podcast-Ausgabe sogar ein Lebewesen, dessen Metamorphose erst nach 17 Jahren zu Ende ist! Und sie schauen auf ein anderes, einzigartiges Tier, dessen Larvenstadium sogar für immer andauert und das nie erwachsen wird. Wie verhext, quasi! Außerdem in dieser Folge: In der "Weirde Tiere"-Rubrik lernt ihr ein asiatisches Säugetier kennen, das nach Popcorn duftet. Klingt auch zauberhaft, oder? Mehr über die Tiere aus dieser Ausgabe findet ihr auch auf Instagram: http://instagram.com/wiedietiere