KENNEDY SPACE CENTER, FLA. - Zahlreiche Vögel, vor allem Grau- und Weißpelikane, Kormorane, Möwen, Reiher und Fischadler, strömen in Hektik zum Wendebecken östlich des Fahrzeugmontagegebäudes, während sich Fischschwärme im Wasser füllen. Im Hintergrund ist die Startrampe A mit dem Space Shuttle Endeavour zu sehen, das am Freitag, dem 11. Februar, auf den Start der Mission STS-99 wartet. Das Becken ist Teil der Indian River Lagoon, die im Norden aus der Mosquito Lagoon, im Süden aus dem Banana River und Creek und im Westen aus dem Indian River besteht.
SWR Kultur

Ideen aus dem All: Grundwasser von Chemikalien befreien

Wissen aktuell - SWR2 Impuls · 26.02.2024 · 6 Min.
KENNEDY SPACE CENTER, FLA. - Zahlreiche Vögel, vor allem Grau- und Weißpelikane, Kormorane, Möwen, Reiher und Fischadler, strömen in Hektik zum Wendebecken östlich des Fahrzeugmontagegebäudes, während sich Fischschwärme im Wasser füllen. Im Hintergrund ist die Startrampe A mit dem Space Shuttle Endeavour zu sehen, das am Freitag, dem 11. Februar, auf den Start der Mission STS-99 wartet. Das Becken ist Teil der Indian River Lagoon, die im Norden aus der Mosquito Lagoon, im Süden aus dem Banana River und Creek und im Westen aus dem Indian River besteht.
Erscheinungsdatum
26.02.2024
Rubrik
Sender
Sendung

Industrieabfälle gelangen sehr leicht ins Grundwasser, sind aber oft nur schwer wieder zu entfernen. Die NASA hat in ihren frühen Jahren oft Grundwasser verunreinigt. Heute entwickelt sie Technologien, diese Chemikalien wieder aus dem Wasser zu entfernen.