ZeitZeichen · Gesetz über jüdische Namen erlassen (am 05.01.1938)

ND-Verordnung über Kennzeichnung des Juden durch zusätzliche Vornamen
WDR 5

Gesetz über jüdische Namen erlassen (am 05.01.1938)

ZeitZeichen · 05.01.2018 · 15 Min.
ND-Verordnung über Kennzeichnung des Juden durch zusätzliche Vornamen
Erscheinungsdatum
05.01.2018
Rubrik
Sender
Sendung

Das am 5. Januar 1938 erlassene "Gesetz über die Änderung von Familiennamen und Vornamen" schrieb Juden u.a. vor, sich zu kennzeichnen: Wer keinen jüdischen Vornamen hatte, musste sich "Sara" oder "Israel" nennen. Die einzelnen Bestimmungen formulierte der nationalsozialistische Jurist, der in der Bundesrepublik Adenauers Kanzleramt leitete: Hans Globke. Autorin: Irene Dänzer-Vanotti