Zusammenhalt - Wie machen es Andere? · "Brückenbauer" in den USA: Kennenlernen hilft Gräben überwinden

"Brückenbauer" in den USA: Kennenlernen hilft Gräben überwinden
ARD

"Brückenbauer" in den USA: Kennenlernen hilft Gräben überwinden

Zusammenhalt - Wie machen es Andere? · 03.11.2022 · 4 Min.
"Brückenbauer" in den USA: Kennenlernen hilft Gräben überwinden
Erscheinungsdatum
03.11.2022
Rubrik
Sender
Sendung

Die Vereinigten Staaten sind ein gespaltenes Land, die politischen und gesellschaftlichen Gräben eine akute Gefahr für die Demokratie. Vorurteile, Misstrauen und manchmal sogar Hass sitzen tief. Die kleine Organisation "American Exchange Project" will das ändern, mit einer ganz einfachen Idee: "Wenn wir uns erstmal kennenlernen und Freunde werden, können wir auch die Gräben überwinden", glaubt Gründer David McCullough. Er organisiert kostenlose Austausch-Programme für Highschool-Absolventen innerhalb der USA. New Yorker Großstadtgören lernen so, dass in Texas nicht alle Cowboyhüte tragen und warum manche ihrer Altersgenossen Spaß an Waffen haben. Und Kleinstadt-Kids aus Texas erleben in Kalifornien, dass Westküsten-Liberale gar nicht so moralisch verwerflich sind. Das Austausch-Programm ist nur eine von mittlerweile hunderten "Brückenbauer"-Organisationen in den USA, die versuchen die tiefen Gräben im Land zu überwinden. Julia Kastein hat mit Machern und Teilnehmern gesprochen.