Ein Tempel in Laos, umgeben von bunten Zelten
NDR Info

Laos - Mekka der Entschleunigung

Zwischen Hamburg und Haiti · 21.05.2023 · 32 Min.
Ein Tempel in Laos, umgeben von bunten Zelten
Erscheinungsdatum
21.05.2023
Rubrik
Sender
Podcast

"Laos? Wo ist das?" - diese Frage bekommen Reisende, die in dem südostasiatischen Land unterwegs waren, oft gestellt. Oft gerät das Land immer in den Hintergrund: Thailand, Vietnam, gar Kambodscha kennen die Menschen eher. Zu unrecht. Denn Laos ist mehr als ein Geheimtipp, auch wenn es keinen Zugang zum Meer hat. Laos hat eine überwältigende Natur, viele Flüsse und Wasserfälle und herzliche Menschen. Und wer nach Laos kommt, kommt auch „zum Entschleunigen“. Denn hier geht es überall ein bisschen langsamer zu. Das Mekka der Entschleunigung ist Luang Prabang. Die alte Königsstadt war bis zur Abschaffung der Monarchie 1975 das politische Zentrum des Landes. Heute kommen viele Touristen hier her. Sie schauen sich die vielen Klöster der Stadt an, die dazu beigetragen haben, dass Luang Prabang als UNESCO-Weltkulturerbe gilt. Die Stadt am Mekong gelegen, hat 70.000 Einwohner. Seit 2014 landen hier auch größere Flugzeuge. Seit 2021 ist die Stadt an die Hochgeschwindigkeitszugstrecke aus dem Südwesten Chinas in Richtung Vientiane angebunden. Das bedeutet nicht nur immer mehr Touristen, sondern auch immer mehr chinesische Firmen, die in Laos Geld verdienen wollen. Den Charme einer gemütlichen Stadt hat Luang Prabang dadurch (noch) nicht verloren.