Erlebte Geschichten

Kindheit eines Kardinals

Als 1936 Sohn Karl geboren wurde, waren seine Eltern bitterarm, die Lehrerfamilie Opfer der Weltwirtschaftskrise. Sein Vater sei in die NSDAP eingetreten, um endlich Arbeit zu bekommen. Als Kind habe er nicht sehr gerne, aber fleißig gelernt, erzählt Kardinal Karl Lehmann.

Kardinal Lehmann wird 80: Ein lachender Kardinal am Bildrand, im Hintergrund christliche Bronzestatuen.
23 Min. | 11.3.2018