Essay und Diskurs

Selbstverständliche Selbsttötung - Tragik und Tabu des Suizids

Ende Februar 2020 hat das Bundesverfassungsgericht entschieden: Der Suizid ist ein Akt autonomer Selbstbestimmung. Dass es ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben gibt, ist erläuterungsbedürftig. Von Jean-Pierre Wils www.deutschlandfunk.de, Essay und Diskurs Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/05/17/selbstverstaendliche_selbsttoetung_tragik_und_tabu_des_dlf_20200517_0930_54982406.mp3

Eine Hand reicht einer anderen einen kleinen Kunststoffbecher mit einer Flüssigkeit.
29 Min. | 17.5.2020