Europa heute

Der Balkan und die Kriegsverbrechen - Wo Gedenkorte zur Provokation werden

Im Bosnienkrieg wurde in Lagern nahe Prijedor gefoltert, vergewaltigt, gemordet. Der Opfer zu gedenken, sei nicht einfach im serbisch kontrollierten Landesteil von Bosnien-Herzegowina, sagt der Aktivist Ervin Blazevic. Er berichtet von bürokratischer Schikane und kollektiver Amnesie. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Europa Direkter Link zur Audiodatei

6 Min. | 13.6.2019