Europa heute

Judenvernichtung in Rumänien - Erinnerung an das Pogrom von Iasi

Mehr als 13.000 Juden starben bei dem Pogrom von Iasi 1941. Die berüchtigten Todeszüge waren der Auftakt der staatlich organisierten Judenvernichtung in Rumänien. Nur noch wenige Überlebende können von diesem Verbrechen erzählen. Iancu Ţucărman ist einer von ihnen. Von Leila Knüppel www.deutschlandfunk.de, Europa heute Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/07/01/auftakt_zur_ermordung_der_rumaenischen_juden_die_dlf_20190701_0922_7996f44b.mp3

6 Min. | 1.7.2019